head
 
arrow
FERIEN "Ferienkino: Early Man - Steinzeit bereit"
Kino in den saalgärten
Mo 15.04.2019 bis Do 17.04.2019, jeweils 10:00 Uhr
Die Bronzezeit sei angebrochen, erklärt man den Höhlenmenschen, die nun ihr hübsches grünes Tal räumen sollen. Bitte was? Dug und die anderen Steinzeitmenschen können es nicht... mehr
THEATER "Es war nicht die Fünfte, es war die Neunte"
Theater im Stadthaus
Di 16.04.2019 - 15:00 Uhr
Bruno, von Beruf Simultandolmetscher, trifft Eva am Strand. Der ahnungslose Sonnenbader läßt sich auf ein Gespräch mit der... mehr
arrow
FILM "Der goldene Handschuh"
Filmauslese im Cineplex
Di 16.04.2019 - 17:00 & 19:30 Uhr
Hamburg-St. Pauli in den Siebzigerjahren: Auf den ersten Blick ist Fritz "Fiete" Honka ein bemitleidenswerter Verlierertyp. Seine Nächte durchzecht der Mann mit dem kaputten Gesicht in... mehr
THEA
VORTRAG "Prof. Dr. Jochen Golz, Weimar: „Was Du ererbt von Deinen Vätern..., erwirb es, um es zu besitzen.“ – Goethe im 21. Jahrhundert"
Stadtbibliothek
Mi 17.04.2019 - 19:00 Uhr
Prof. Dr. Jochen Golz, Präsident der internationalen Goethe-Gesellschaft, setzt sich mit der sich immer... mehr
arrow
FILM "The Rider"
Kino in den saalgärten
Mi 17.04.2019 - 20:00 Uhr
Nach einem beinahe tödlichen Rodeo-Unfall muss sich der junge Cowboy Brady Blackburn mit der Tatsache abfinden, dass er... mehr
THEA
LESUNG "Gerhard Goldmann: Kiesel rot-weiß – Merk-Würdiges und Ergötzliches aus Thüringen und Franken"
Stadtbibliothek
Do 18.04.2019 - 19:30 Uhr
In seinem Buch hat der zweifache Krimipreisträger eine bunte Mischung aus Kurzgeschichten, Reportagen und... mehr
THEATER "Der dressierte Mann"
Schminkkasten
Do 18.04.2019 - 20:00 Uhr
"Wann ist ein Mann ein Mann?", sang Herbert Grönemeyer schon vor über 30 Jahren mit rockiger Kehle. Mindestens ebenso spannend ist... mehr
arrow
KONZERT "Musik zum Karfreitag"
Stadtkirche
Fr 19.04.2019 - 10:00 Uhr
Am Karfreitag singt der Oratorienchor um 10 Uhr in der Stadtkirche. Anlässlich des 310. Geburtsjahres von Georg Gebel d. J. (1709-1753) musizieren Solisten und... mehr
THEATER "Die Welt auf der Welle"
Theater im Stadthaus
Fr 19.04.2019 - 19:30 Uhr
Ein Stück vom Meer. Was macht es mit uns, wenn wir dem Element auf Gedeih und Verderb ausgesetzt sind? Gibt es noch Lebensausfahrten ohne Schiffbruch? Finden wir... mehr
FÜHRUNG "Lust und Frust am Fürstenhof – Führungen mit der Kammerzofe"
Eine Führung durch die Festräume des Residenzschlosses Heidecksburg
Sa 20.04.2019 - 15:00 Uhr
Eine junge Kammerzofe geleitet die Besucher durch die fürstlichen Gemächer und kommt ins Plaudern. Dabei vergisst sie... mehr
THEATER "Reise, Reise, Ringelnatz (Von bösen Kindern, deutschen Turnern und anderen Seepferdchen)"
Schminkkasten
Sa 20.04.2019 - 20:00 Uhr
"Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist’s! Reise, reise!" Mit dem allbekannten Weckruf der Seeleute im... mehr
KOMBUS
AUSFLUG "KomBus-Aktivtour: MDR Thüringen Osterspaziergang"
Start Busbahnhof
So 21.04.2019 - 06:15 Uhr
Der 26. MDR Thüringen Osterspaziergang führt seine Gäste nach Bad Frankenhausen. Wanderstrecken verschiedener Schwierigkeitsstufen durch... mehr
KOMBUS
OSTERN "Osterfeuer Rudolstadt 2019"
Bleichwiese
So 21.04.2019 - 14:30 Uhr
Gerne laden wir euch wieder ein, zum Osterfeuer am Ostersonntag ab 14.30 Uhr auf der Bleichwiese Rudolstadt. Es erwarten euch Kinderkarusselle, Knüppelbrot, Kinderschminken, Kinderanimation und... mehr
FÜHRUNG "Ein Page redet sich um Kopf und Kragen"
Eine Führung durch die Festräume des Residenzschlosses Heidecksburg
Sa 21.04.2019 - 15:00 Uhr
Ein junger Edelmann, der seiner Durchlaucht zur Aufwartung bei der Tafel und... mehr

 

 

• • • AUSSTELLUNGEN • • • • • • • •                

 

   
arrow
Steinreich. Goldschätze der geologischen Sammlung

Residenzschloss Heidecksburg

Der Mitbegründer des Kabinetts und spätere Hofmedikus, Georg Christian Füchsel, nahm bedeutenden Anteil an der Klassifizierung und Ordnung erster geologischer Sammlungen des Prinzen und späteren Fürsten Friedrich Karl von Schwarzburg-Rudolstadt, der aufgrund eines folgenschweren Reitunfalls lange Zeit das Bett hüten mußte. Füchsel brachte ihm währenddessen grundlegende Kenntnisse der Geologie und Mineralogie bei und beschäftigte sich selbst intensiv mit geologischen Studien. Er zeichnete nicht nur die erste geologische Karte eines thüringischen Gebietes, sondern prägte auch heutig geläufige Begriffe wie ‚Muschelkalk‘ und ‚Buntsandstein‘. über die Geschichte des Kabinettes bis hin zum Naturhistorischen Museum gingen immer wieder geologische Funde in der Sammlung auf. Einen besonders umfangreichen und bedeutsamen Zuwachs erhielt das Museum durch die Dauerleihgabe der Goldsammlung von Dr. Markus Schade, dem Gründer des Deutschen Goldmuseums Theuern. Die übergabe der Sammlung soll mit der Sonderausstellung Würdigung erfahren und das Groß und Klein faszinierende Thema rund um das Gold greifbar machen. Darüber hinaus werden ausgewählte Sammlungsbestände gezeigt, u. a. die kürzlich durch die Bergakademie Freiberg aufgearbeiteten Siegelerden aus dem 18. Jahrhundert.
Das Begleitprogramm zur Ausstellung ist unter
www.heidecksburg.de abrufbar.


arrow
Das Tier in Porzellan

Sonderausstellung im Residenzschloss Heidecksburg

Mit der Ausstellung an Tierplastiken aus Porzellan der Sammlung Grambeck (Hamburg) begeht das Thüringer Landesmuseum Heidecksburg das 110-jährige Jubiläum der Schwarzburger Werkstätten für Porzellankunst. 1909 gründete Max Adolf Pfeiffer in Unterweißbach eine der ersten Kunstabteilungen mit Porzellandesign auf dem Weg in die Moderne. Die Sammelleidenschaft von Herrn Grambeck begann 1985 mit einem Papagei von Wilhelm Neuhäuser (Schwarzburger Werkstätten) und dem Schneefalken von Hermann Fritz (Meißen). Aus seiner kontinuierlich gewachsenen Sammlung von über 250 Tierplastiken werden in der Porzellangalerie etwas mehr als 100 Modelle aus der Zeit von 1910 bis 1930 der großen deutschen Manufakturen mit Schwerpunkt Schwarzburger Werkstätten für Porzellankunst präsentiert. Ob Federvieh oder exotische Raubkatzen, beurteilen Sie selbst, inwieweit die Tierstudien der Künstler jener Zeit in Porzellanmodelle umgesetzt wurden.

www.heidecksburg.de


arrow
"Ans Licht gebracht" – Druckgrafik als immaterielles Kulturerbe

KulTourDiele

Die künstlerischen Drucktechniken des Hochdrucks, Tiefdrucks, Flachdrucks, Durchdrucks und deren Mischformen sind mit Beschluss der Deutschen UNESCO-Kommission im März 2018 in das bundesweite Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes aufgenommen worden. Die Liste wird geführt, damit eine praktische Tätigkeit von Menschen bewahrt und fortentwickelt wird, die gefährdet ist durch das Verschwinden technischer Praxis. Am 15. März initiiert der Verband Bildender Künstler den ersten bundesweiten Tag der Druckkunst, aus dessen Anlass in der KulTourDiele originale Druckgrafik gezeigt wird Aus dem Nachlass eines Dresdener Professors gelang über Umwege in die Alten Bundesländer der Sammlungsbestand an DDR-Grafik an das Auktionshaus Wendl. Aus dieser Sammlung zeigt die Ausstellung herausragende druckgrafische Blätter, die bei der nächsten Auktion zur Versteigerung kommen. Ausgewählte Holzschnitte, Radierungen und Lithografien von Künstlern wie Arno Mohr, Michael Morgner, Heidrun Hegewald, Peter Sylvester belegen deren thematische Vielfalt und technische Meisterschaft. Mit den alten Techniken und nur durch sie entstehen ganz neue Bilder und Bilderwelten, die es ohne die Anwendung der traditionellen Methoden nicht gäbe. Das gilt es, neuen Generationen zu vermitteln und die künstlerischen Drucktechniken als Kulturform über lebendige Angebote weiterzugeben. Die Ausstellung wird begleitet durch Druck-Workshops in der Kunstwerkstatt

Mo - Fr 09:30 - 12:00 und 13:00 - 17:00 Uhr
Sa 10:00 - 12:00 Uhr


arrow
Land unter – 25 Jahre Jahrhunderthochwasser in Rudolstadt

Ausstellung anlässlich der Premiere „Die Welt auf der Welle“ in der Galeria Rudolstadt

Am 13. April 1994 stieg die Saale nach starken Regenfällen übers Ufer und verwüstete ganze Landstriche Rudolstadts und der Region. 25 Jahre nach dem dramatischen Jahrhundertwasser erzählt eine Ausstellung in der auf ganz unterschiedliche Art und Weise von der Urgewalt des Wassers. Die Erinnerungen an die Fluten sind in den Köpfen vieler Bewohner des Landkreises Saalfeld-Rudolstadt noch sehr präsent. Einige sind dem Aufruf des Theaters Rudolstadt gefolgt und haben Fotografien des Ereignisses zur Verfügung gestellt. Zusammengekommen sind unter Einbeziehung des Materials aus dem Rudolstädter Stadtarchiv insgesamt rund 270 Bilder. Sie zeigen – ganz Ausdruck von der Kraft des Wassers und seiner Unaufhaltbarkeit – in vielfältiger Perspektive den Saaleverlauf von Schwarza bis zur Bleichwiese.

 

 

• • • DAUERAUSSTELLUNGEN • • • • • • • •                

 

   
arrow
Rococo en miniature - Die Schlüsser der gepriesenen Insel

Residenzschloss Heidecksburg

Dem Besucher der Ausstellung im ehemaligen Gewülbe der fürstlichen Hofküche erüffnet sich eine aufregende und vielseitige Welt im Stile des 18. Jahrhunderts. Die Bewohner der Miniaturschlüsser entführen ihn in eine fremde Welt. Immer wieder künnen genial durchdachte und perfekt ausgeführte Details entdeckt werden, die von beeindruckenden Kenntnissen zum hüfischen Zeremoniell, zur Architektur- und Kostümkunde zeugen.
STILECHTE BAUTEN IM MASSSTAB 1:50
Ausgangspunkt dieser einzigartigen Miniaturenwelt ist ein Rollenspiel der beiden Schüpfer, das vor über 50 Jahren begann. Bis in die ... mehr

April bis Oktober
täglich von 10:00 - 18:00 Uhr, außer montags

November bis März
täglich von 10:00 - 17:00 Uhr, außer montags

An Feiertagen montags geüffnet.

 

 

Alle Angaben ohne Gewähr.
Die Eintragungen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Foto Osterfeuer: uschi dreiucker / pixelio.de
Foto Titel: Henrik Grützner